Förderbank

KfW – Poker um Bräunig-Nachfolge ist eröffnet

KfW Zentrale
KfW Zentrale © KfW

_ Das Timing sprang geradezu ins Auge, soll aber reiner Zufall gewesen sein. Während die „SZ“ mit dem ehemaligen Deutschlandchef der US-Großbank Citi, Stefan Wintels, einen neuen „Favoriten“ für die Nachfolge des Ende Juni aus dem Amt scheidenden KfW-Chefs Günther Bräunig (65) präsentierte, war zeitgleich in der „FAZ“ eine fast schon überschwängliche Eloge auf Ingrid Hengster zu lesen, die im Vorstand der Staatsbank für die Inlandsförderung zuständig ist.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bauwirtschaft | 01. September 2021

Dem Bau geht es nach den Corona-Einschränkungen 2020 u.a. wegen verzögerter Baugenehmigungen wieder blendend. Eine Woche nach Porr hat gestern auch Strabag Halbjahreszahlen mit einem…

| Pharma | 25. August 2021

Wie wir hören, ist die Stimmung im Vorstand von Fresenius gerade auf einem Tiefpunkt. Zwischen CEO Stephan Sturm (58) und dem Neuzugang Michael Sen (52) lodere es regelrecht, heißt…

| | 20. August 2021

Die Frauenquote von 30% in Vorständen bringt so manches DAX-Management ins Schwitzen. Bei Sparkassen ist der Vorstand als reiner Männerclub indes nach wie vor eher Usus.

| DAX-Historie | 11. August 2021

Aktienrückkäufe sind wieder schwer im Kommen. Nachdem der Kauf eigener Unternehmensanteile im vergangen Jahr stark zurückgefahren wurde, beobachten wir jetzt eine deutlich höhere Dynamik…