Gewerkschaften

Einschwören auf Tarifrunde 2020

2019 neigt sich dem Ende zu. Während in den Betrieben das Schlussquartal läuft, richtet sich der Blick der Gewerkschaften bereits auf das kommende Jahr. In Nürnberg schwört derzeit der mit desolaten 71% wiedergewählte IG Metall-Chef Jörg Hofmann seine Funktionäre für den Kraftakt 2020 ein: In der Metall- und Elektroindustrie endet im März der 2018 durch mächtig Radau erzwungene üppige Tarifvertrag.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Baudienstleister | 13. August 2021

Einfamilienhaus in Berlin

Das Geschäft läuft prächtig für Helma Eigenheimbau. Im 1. Hj. erzielte der Massivhaus-Anbieter einen Auftragseingang von 197,2 Mio. Euro – das entspricht einem Anstieg von 71% gegenüber…

| Insolvenzen | 13. August 2021

Bislang blieb die coronabedingte Pleitewelle aus. Die historisch niedrigen Zinsen, viele Stundungsvereinbarungen, die Unterstützung der Firmen mit Kurzarbeitergeld und Sofortkrediten…

| IT-Dienstleister | 11. August 2021

Die Q2-Zahlen unseres Musterdepotwerts Q.Beyond (Umsatz: +12% auf 38,8 Mio. Euro; EBITDA: Gewinn von 1,2 Mio. nach Verlust von 0,8 Mio. Euro im Vj.; Marge: 3,1%) erfüllen zwar nicht…

| Biotechnologie | 11. August 2021

Biontech hat am Montag (9.8.) herausragende Zahlen vorgelegt. Nachdem mehr als 1 Mrd. Corona-Impfdosen ausgeliefert wurden, ist der Gewinn im Q2 auf 5,3 Mrd. Euro explodiert – vor Jahresfrist…

| Schienenverkehr | 09. August 2021

Tarifverhandlungen zwischen Deutsche Bahn und GDL sind immer schwierig. Doch diesmal treibt es GDL-Chef Claus Weselsky auf die Spitze. Alle Versuche von Bahn-Personalchef Martin Seiler,…