Börsenplatzbetreiber

Borsa Italiana – Startschuss für Übernahmekampf

_ Interessenten gab es prompt, als die UK-Börse LSE als regulatorische Auflage für die Refinitiv-Akquisition den (Teil)-Verkauf ihrer Tochter, der Borsa Italiana, signalisierte – allen voran die Deutsche Börse, Euronext und Six Swiss Exchange. Bis zum heutigen Freitag soll LSE etwaigen Interessenten eine Frist gesetzt haben, um Angebote einzureichen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Rohstoffe | 18. Januar 2021

Corona hat viel durcheinandergewirbelt, so auch den geplanten Börsengang von Wintershall Dea. Das Öl- und Gas-Joint Venture von BASF und dem Investmentvehikel LetterOne des russisch-israelischen… mehr

| Berichtssaison | 18. Januar 2021

Die Börse bekommt neues Futter. Am späten Donnerstagabend (14.1.) ging es los. SAP kam überraschend früh mit vorläufigen 2020er-Geschäftszahlen (s. Beitrag rechts), am Freitag gab in… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×