EU-Politik

Russlands Nachbarn – Brüssel muss mehr Stärke zeigen

Die direkt an das heutige Russland angrenzenden Staaten Europas und Asiens, die vormals Teil der Sowjetunion waren, verbindet mit Moskau eine wechselvolle Geschichte, die meistens von Krieg und Unterdrückung geprägt war. Dabei geht es um ethnische Gegensätze, aber, wie so oft, auch um handfeste wirtschaftliche und geostrategische Interessen. Schon 1918 konnten sich Georgien und Armenien aus dieser Umklammerung befreien.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Mobilfunk | 22. September 2021

Bei T-Mobile US nimmt Deutsche Telekom die Zügel fester in die Hand. Mit einer 6 Mrd. Euro schweren Transaktion kauft die deutsche Muttergesellschaft ein Paket vom Technologiekonzern…

| Märkte | 16. September 2021

Die japanische Wirtschaft ist im Q2 mit annualisiert 1,9% stärker gewachsen als erwartet. Nach der ersten Schätzung im August war als vorläufiger Wert 1,3% veröffentlicht worden. Die…

| Pipeline | 13. September 2021

Am Freitag um 8:45 Uhr wurde der Bau der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 komplett abgeschlossen, verkündete Gazprom-Chef Alexej Miller, ein enger Vertrauter von Russlands Präsident Wladimir…

| Motorradhersteller | 01. September 2021

Pierer Mobility ist ein echter Profiteur des globalen Trends zum Zweirad: Die frühere KTM Industries ist Europas führender Anbieter sogenannter „Powered Two-Wheeler“ (PTW) und bekannt…