Medizintechnik

Fresenius – Sturm hält das Tempo

_ Ende Februar wird Stephan Sturm, CEO des Gesundheitskonzerns Fresenius, Bilanz eines außergewöhnlichen Corona-Jahres ziehen. Schon vorab können die Bad Homburger bereits vermelden, dass zumindest die Muttergesellschaft die Krise recht solide gemeistert und die nach Ausbruch der Pandemie nach unten korrigierte Prognose von 3 bis 6% Umsatzplus und -4 bis +1% Ergebnisentwicklung erreicht hat.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Spielehersteller | 13. Mai 2021

Mit seiner jüngsten Gj.-Bilanz konnte der japanische Spielehersteller Bandai Namco nicht punkten. Mit 741 Mrd. Yen Umsatz (+2,3%) übertrifft Bandai zwar Prognose und Analystenerwartung.… mehr

| Unsere Meinung | 13. Mai 2021

Die Zahlen vom Mittwoch (12.5.) haben es klar untermauert: Deutsche Unternehmen – von wenigen Ausnahmen abgesehen – glänzen mit äußerst starken Quartalszahlen. Von Deutscher Telekom… mehr

| Metalle | 12. Mai 2021

Die Hj.-Zahlen von Aurubis (per 31.3.) spiegeln den Rohstoffboom der sich erholenden Weltwirtschaft wider. Das operative Ergebnis vor Steuern verdoppelte sich auf 185 Mio. (Vj.: 91… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×