Schienenverkehr

Bahn legt bei GDL noch einmal nach

_ Im Tarifstreit mit der GDL versucht Personalchef Martin Seiler weiter alles, um einen wirtschaftlich schädlichen Streiksommer bei der Deutschen Bahn abzuwenden. Mit einem neuen Angebot ist er dazu jetzt erneut an die Lokführergewerkschaft herangetreten, um sie zurück an den Verhandlungstisch zu locken.

Konkret schlägt Seiler dabei den 13. bis 15.7. für Gespräche vor und wählt damit einen Zeitraum vor Abschluss der im Konzern laufenden Urabstimmung, mit der sich GDL-Chef Claus Weselsky rechtlich für die Streiks absichern will (s. PLATOW v. 25.6.). Es ist jedoch zu bezweifeln, dass Seilers „klares Signal für den Tariffrieden“, wie er…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Öl | 02. Juli 2021

Opec hält Öl-Angebot knapp

Im Ringen um eine Ausweitung der Rohöl-Förderung hat sich die Opec-Vormacht Saudi-Arabien weitgehend durchgesetzt. Das Kartell Opec+, zu dem auch Russland gehört, einigte sich darauf,… mehr

| Videospiele | 02. Juli 2021

Games – Keine Spielerei für Scheuer

Wenn sich die Bundes-Digitalverantwortlichen Andreas Scheuer und Dorothee Bär mächtig für die Games-Branche einsetzen und dabei die Übertragung aus dem BMVI wegen mangelndem Breitband… mehr

| Fussball | 02. Juli 2021

VfB Stuttgart feiert neuen CFO

Wechsel im Vorstand der VfB Stuttgart AG. Zum 16.8. wird Thomas Ignatzi neuer Finanzchef unter Vormann Thomas Hitzlsperger. Ignatzi ist einer von zwei Vorständen der Westendbank. Die… mehr