Luftfahrt

Omikron macht Reise-Winter noch unberechenbarer

_ Mit der neuen Virus-Variante Omikron ist der Ausblick der Reiseindustrie wieder deutlich unsicherer geworden. Schon bevor die neue Corona-Mutante in der Vorwoche auf der Bildfläche erschienen war, verzeichnete das Analysehaus TDA in den ersten beiden Novemberwochen einen leichten Abwärtstrend bei den Neubuchungen in Reisebüros und bei Online-Portalen. Grund sind die steigenden Corona-Inzidenzen. Wie Omikron hier die Rechnung beeinträchtigt, ist zurzeit noch unklar. Die von Moderna-Chef…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Pandemie | 24. Januar 2022

Corona-Maske

Fast täglich meldet das Robert Koch-Institut neue Rekordwerte bei den Corona-Neuinfektionen. Zuletzt infizierten sich binnen 24 Stunden mehr als 140 000 Bundesbürger mit dem Virus und…

| Aktien-Momentum-Strategie | 19. Januar 2022

Der schwache Start in das neue Börsenjahr hat sich auch in den vergangenen Wochen tendenziell weiter fortgesetzt. Unter dem Strich haben wir bei unserem Derivate-Depot vor im Vergleich…

| Ethanol | 17. Januar 2022

Die deutlich gestiegenen Absatzpreise für Ethanol haben CropEnergies das umsatzstärkste Quartal der Unternehmensgeschichte beschert: Die Erlöse stiegen im Q3 (per 30.11.) um 40,6% und…

ESG | 14. Januar 2022

Brüsseler Elfenbeinturm lässt ESG-Träume platzen

Wer aktuell sein Geld bei niedrigen Zinsen und hoher Inflation investieren möchte, will dies meist mit einem reinen Gewissen tun. ESG-konforme Investments boomen, versprechen sie doch…