Transfermeldung

Noerr baut Hamburger Kartellrechtspraxis aus

Die Kanzlei Noerr verstärkt sich zum April mit einem weiteren Kartellrechtspartner. Zum 1.4.20 wechselt Till Steinvorth von Orrick, Herrington & Sutcliffe, wo er zuletzt die deutsche Praxisgruppe Antitrust geleitet hat.

Steinvorth berät künftig von Hamburg aus zu allen Aspekten des deutschen und europäischen Kartellrechts mit einem Schwerpunkt auf Fusionskontroll- und Kartellbußgeldverfahren. Zudem verfügt Steinvorth über Beratungserfahrung bei Compliance-Programmen und Investitionsprüfungen nach dem Außenwirtschaftsrecht. Steinvorths Wechsel ist schon die zweite Verstärkung für das Noerr-Kartellrechtsteam in diesem Jahr. Bereits Mitte Februar wechselte Jens Peter Schmidt von Mayer Brown ins Brüsseler Noerr-Büro.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilien | 24. September 2021

Die angestrebte Übernahme der Deutsche Wohnen durch den größeren Rivalen Vonovia steht unter keinem guten Stern. Erst kürzlich sah sich Vonovia-Chef Rolf Buch genötigt, sämtliche Angebotsbedingungen,…

| Telekommunikation | 03. September 2021

Telekom Logo

Die Deutsche Telekom hat momentan alle Hände voll zu tun. In den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebieten läuft der Wiederaufbau und gleichzeitig wird das Glasfasernetz kräftig…