Weitere Deals im Überblick

Generali trennt sich mit Norton Rose Fulbright von Münchener Büroimmobilie

_ Norton Rose Fulbright hat Generali Real Estate beim Verkauf der Büroimmobilie Arnulfbogen in München beraten. Käufer ist der institutionelle Investor Art-Invest Real Estate, der die Immobilie für einen von Universal-Investment verwalteten Fonds der Bayerischen Versorgungskammer erworben hat.

Die rechtliche Beratung übernahm ein auf Immobilientransaktionen spezialisiertes Team unter Federführung von Partnerin Maren Stölting (Real Estate, München). Weitere Teammitglieder waren die Partner Martin Krause (Aufsichtsrecht), Tino Duttiné (Tax, beide Frankfurt), Tim Schaper (Kartellrecht, Hamburg) sowie Torsten Sauer (Corporate) und Florent Trouiller (Tax, beide Luxemburg),

Der Arnulfbogen, ein LEED-Gold-zertifiziertes Bürogebäude in prominenter Lage am Mittleren Ring in München, wurde im Jahr 2016 von Generali erworben. In den Folgejahren hatte der Versicherer erheblich in die Nachhaltigkeit sowie die Vermietungssituation investiert.

Die Büroimmobilie umfasst eine Mietfläche von rund 25.500 Quadratmetern und 266 PKW-Stellplätze. Das bis zu siebengeschossige Bürogebäude hat namhafte Mieter wie die Deutsche Bahn, den Technologieanbieter Xempus sowie den französischen Asset Manager Amundi. Aufgrund der flexiblen Gebäudestruktur lassen sich alle Bürokonzepte wie Einzel-, Kombi- oder Großraumbüros realisieren.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

Greenwashing | 28. Oktober 2021

ESG – Dünnhäutige Deutsche Bank

Der Vorwurf des Greenwashing der ehemaligen Nachhaltigkeitschefin der DWS gegen ihren Ex-Arbeitgeber hat im August die DWS-Aktie um 14% einbrechen lassen, wovon sich die 80%-Tochter… mehr