CBRE

Weniger Investments in Wohnimmobilien

Im ersten Halbjahr 2019 wurden nach Berechnungen des globalen Immobiliendienstleisters CBRE am professionellen Transaktionsmarkt für Wohnimmobilien ab 50 Einheiten rund 6,7 Mrd. Euro investiert. Das sind rund 39% weniger als in den ersten sechs Monaten 2018, die allerdings durch die 3 Mrd. Euro schwere Übernahme der Buwog durch Vonovia geprägt waren.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Konsumgüter | 14. Oktober 2019

In den vergangenen Tagen gönnte sich die Leifheit-Aktie (21,35 Euro; DE0006464506) eine Verschnaufpause, nachdem sie in der letzten Septemberwoche gut 10% nach oben geschossen war.… mehr

| Nahrungsmittel | 11. Oktober 2019

An eine schwache Bilanz wird sich der Branchenprimus der Zuckerwelt wohl gewöhnen müssen. Ist doch ein deutlich rauerer globaler Wettbewerb die neue Normalität für Europas großen Zuckerproduzenten.… mehr

| Japan | 10. Oktober 2019

Innerhalb von fünf Jahren will das Management von Toshiba den japanischen Technikkonzern wieder in altem Glanze erstrahlen lassen. Ein Aderlass zur Gesundung in Form von Verkäufen und… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×