Hotels auf Rekordtief

Immobilienklima wird rauer

Nur Büros können dem breiten Stimmungsumschwung in allen anderen Segmenten noch trotzen. Hotels stürzen ins Corona-Tal. Einzelhandel bleibt unter E-Commerce-Beschuss. Logistik gerät unter Konjunkturdruck. Sogar Wohnen erreicht ein 10-Jahrestief.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Weltpolitik | 27. Mai 2020

Corona hat die Welt verändert. Auch das Verhältnis zwischen USA und China hat sich, befeuert von gegenseitigen Anschuldigungen, nochmals verhärtet und wird auch nach den US-Wahlen kaum… mehr

| Gewerbeimmobilien | 27. Mai 2020

Sehr ordentlich ist FCR Immobilien ins neue Jahr gestartet. Denn der Spezialist für kleine bis mittelgroße Gewerbeimmobilien ist insbesondere auf Einkaufs- und Fachmarktzentren außerhalb… mehr

| Konsum | 22. Mai 2020

Gut einen Monat sind die Lockerungen im Einzelhandel nun her, doch die Lage der Händler bleibt kritisch. Von klingelnden Kassen sind die Läden in den volleren, aber noch deutlich unterfrequentierten… mehr

| Immobilien | 18. Mai 2020

Der Wohnimmobilien-Spezialist Deutsche Wohnen rückte jüngst wieder in den Blickpunkt der Investoren. Denn der größere Wettbewerber Vonovia soll erneut seine Fühler nach den Berlinern… mehr

| Chemie | 15. Mai 2020

2020 sollte Industriedienstleister Bilfinger eigentlich voll durchstarten. Im Rücken der erste Konzerngewinn seit 2016. Auch der lästige Streit um Gehaltsrückforderungen von Ex-Vorständen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×