Assekuranz

R+V baut in der Lebensversicherung Marktanteil deutlich aus

_ Der Versicherer R+V kann sich einmal mehr auf seine genossenschaftlich geprägte Verbundstruktur als Teil der großen DZ Bank-Finanzgruppe mit rd. 850 Volks- und Raiffeisenbanken verlassen. Das gilt mehr denn je für das vergangene, für den Finanzvertrieb schwierige Corona-Jahr.

Denn mit 19,9 Mrd. Euro gebuchten Beitragseinnahmen der gesamten R+V Gruppe lagen diese 8,3% höher als im Vorjahr. Vor allem in der deutschen Erstversicherung erzielten die Wiesbadener ein mit 7,5 (Markt: 1,2)% überdurchschnittlich gewachsenes Beitragsvolumen von 16 Mrd. Euro. Motor ist dabei die Leben-Sparte, die um 9,5 (Markt: -0,6)% auf 9,0 Mrd. Euro zulegte.…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Fleischindustrie | 22. März 2021

Tönnies wirft Nebelkerzen

Die Gerüchte über einen möglichen Verkauf von Tönnies haben zum Ende der Woche die westfälische Provinz aufgeschreckt. Angeblich würde ein Verkauf geprüft. Interessenten wie JBS aus… mehr

| Landesbanken | 22. März 2021

BayernLB forciert Umbau

Die BayernLB hat 2020 ihre operativen Erträge erneut gesteigert. Nach unseren Informationen haben sowohl Zins- als auch Provisionsergebnis trotz Corona die Vorjahreswerte übertroffen.… mehr

Tarifpolitik | 22. März 2021

Metaller – Lockversuche in NRW

Trotz Corona nervt die IG Metall die Metall- und Elektro-Arbeitgeber seit drei Wochen mit Warnstreiks. Mehr als 600 000 Beschäftigte hatten sich bundesweit bis Freitagmittag daran beteiligt,… mehr

| IT-Dienstleister | 22. März 2021

Teamviewer schießt Eigentor

Da war sich Teamviewer (TV) der Loyalität seiner Anleger zu sicher: Um sich ab der Saison 2021/22 einen Fünfjahresvertrag als Trikotsponsor des britischen Fußballclubs Manchester United… mehr