Medizintechnik

Eckert & Ziegler – Billiger & besser

In diesen Tagen dürfte bei Eckert & Ziegler der Ende März angekündigte Aktiensplit umgesetzt werden. Denn nach der Zustimmung der Hauptversammlung fehlt nur noch der Eintrag ins Handelsregister. Anteilseigner bekommen für eine Aktie (148,10 Euro; DE0005659700) drei neue Papiere, womit sich der Kurs vierteln wird. Das Papier wird damit optisch billiger und insbesondere für Kleinaktionäre leichter handelbar.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 23. September 2020

Seit dem Allzeithoch Anfang Juli bei 54,86 Euro hat die Teamviewer-Aktie (43,10 Euro; DE000A2YN900) gut 20% korrigiert und dabei am 4.9. unseren Stopp bei 40,25 Euro gerissen. mehr

| Bioenergie | 21. September 2020

Es ist schon beeindruckend, wie sich Verbio nach dem Corona-Crash entwickelt hat, der die Aktie des Herstellers von Biotreibstoff Mitte März um fast 80% in die Tiefe riss. In der Spitze… mehr

| Vermögensverwalter | 18. September 2020

Bereits nach den guten 2019er-Zahlen hatten wir bei Ökoworld zum Neueinstieg geraten (vgl. PB v. 3.6.). Die starke Entwicklung hat auch 2020 angehalten: Im 1. Hj. konnte der Fondsanbieter,… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×