Verpackungsspezialist

Gerresheimer pirscht sich an

Mit den jetzt vorgelegten Q1-Zahlen hat der neue Gerresheimer-Chef Dietmar Siemssen bewiesen, dass die unter seinem Vorgänger Rainer Beaujean ausgebrochene Schwächephase des Pharma-Verpackungsspezialisten vorüber ist. Der Umsatz kletterte in den drei Monaten per 28.2. um 6% auf 308,5 Mio. Euro. Das EBITDA verdreifachte sich fast von 53 Mio. auf 146 Mio. Euro, wozu allerdings ein Sonderertrag aus der variablen Kaufpreiskomponente des im Juli erworbenen Schweizer Technologieunternehmens Sensile…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Luftfahrt | 17. April 2019

Lufthansa – Kurzer Sturzflug

Die roten Zahlen bei Lufthansa kamen mit Ansage. Die Aktionäre traf CEO Carsten Spohr mit seiner Ad hoc am Montagabend (15.4.) dennoch auf dem falschen Fuß. In den ersten drei Monaten… mehr

| Immobilien | 15. April 2019

Noratis kauft sich größer

it einem Zwischentief bei 20,60 Euro hatte sich die Noratis-Aktie (22,90 Euro; DE000A2E4MK4) Anfang dieses Monats unserem Stopp aus PB v. 16.1. extrem genähert. Zurückzuführen war… mehr

| Sportwetten | 15. April 2019

Pferdewetten nimmt Gewinn-Hürde

Ende 2018 hatte Pferdewetten.de die Gewinn-Prognose erhöht und wir empfahlen die Aktie daraufhin zum Kauf (vgl. PB v. 12.12.18). Kürzlich vermeldeten die Düsseldorfer, die höher gelegte… mehr

| Förderbank | 12. April 2019

KfW drückt auf die Kostenbremse

Für Staatsbanker Günther Bräunig war die erste Bilanz-PK als Chef der KfW, die er seit Jahresbeginn leitet, ein Termin mit Licht und Schatten. Schon bekannt war, dass Bräunig ein solides… mehr

| Medizintechnik | 10. April 2019

Sartorius baut für die Zukunft

Der Laborausrüster Sartorius hat sich in Berlin in einen denkmalgeschützten Industriekomplex eingemietet. Ab 2022 sollen Wissenschaftler und IT-Experten hier an neuen Trends in der… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×