Prüfstand

Godewind geht auf Angriff über

Aktionäre der ersten Stunde hatten es mit Godewind Immobilien nicht leicht: Den IPO-Ausgabekurs vom April 2018 bei 4,00 Euro hat das Papier seither nicht mehr gesehen. Denn bis zum Kauf der ersten Objekte dauerte es wesentlich länger als CEO Stavros Efremidis Anlegern versprochen hatte. Jetzt aber trudeln Erfolgsmeldungen ein. Mit dem Zukauf des Büro-hochhauses City Gate am Frankfurter Nibelungenplatz hat Efremidis die „Phase I“ abgeschlossen. „Wir sind mit 860 Mio. Euro voll investiert“,…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Südafrika | 13. Juni 2019

Für Naspers war der Mai wahrlich kein Wonnemonat. In der Spitze gab das Papier (209,45 Euro; 906614; ZAE000015889) rd. 20% ab. Doch kaum hatte der Kurs seinen 200-Tage-Durchschnitt… mehr

| IT-Dienstleister | 29. Mai 2019

Nach dem Verkauf des in der Plusnet GmbH gebündelten Telekommunikationsgeschäfts will sich QSC als Digitalisierer des Mittelstands im Cloudgeschäft etablieren. Dabei fallen aber sowohl… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×