Batteriehersteller

Varta will Meilenstein setzen

Mit starken Q1-Zahlen beeindruckte unser Musterdepotwert Varta am Dienstag (7.5.) den Markt: Der Umsatz stieg um 10,5% auf 73,4 Mio. Euro und das ber. EBITDA erreichte 17,4 Mio. Euro (+37,0%). Die Marge verbesserte sich dadurch von 19,2 auf 23,7%. So gute Zahlen hatte auch CFO Steffen Munz nicht erwartet, wie er im PLATOW-Gespräch einräumte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Shopping-Center | 19. August 2019

Die Hj.-Zahlen bei Deutsche Euroshop waren wieder einmal gnadenlos langweilig. Umsatz (111,9 Mio. Euro) und EBIT (98,2 Mio. Euro) verharrten auf Vj.-Niveau, lediglich beim Nettoergebnis… mehr

| Versorger | 19. August 2019

RWE glänzte mit starken Q2-Zahlen und rechtfertigte unsere Einschätzung als Sektorfavorit (vgl. PB v. 20.5.). Wegen des exzellent laufenden Energiehandels stieg das bereinigte EBITDA… mehr

| Immobilien | 16. August 2019

Nicht nur auf dem Wohnungsmarkt steigen die Mieten. Auch bei Gewerbeimmobilien-Besitzern wie Demire klingelt die Kasse. Im 1. Hj., über das die Langener am Donnerstag (15.8.) berichteten,… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×