Krisenairline Norwegian zaubert Milliardär aus dem Hut

Dass IAG-Chef Willi Walsh vergangene Woche seine Übernahmepläne für die kriselnde Norwegian Air Shuttle (NAS) ad acta legte, war für CEO Bjørn Kjos ein Etappensieg (s. PLATOW v. 25.1.). Ihm war die Airlinegruppe nie willkommen, hatte sich Walsh doch bei NAS mit rd. 4% eingekauft, um den Stein der Akquisition ungefragt ins Rollen zu bringen. Kjos hielt Walsh mit dem Argument auf Abstand, dass weitere große Investoren parat stünden, um NAS aus der Krise zu helfen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Luft- und Raumfahrt | 22. Januar 2021

Der Schock sitzt tief bei OHB. Die Bremer gehen bei der zweiten Satelliten-Generation des Navigationssystems Galileo leer aus, weil die EU-Kommission den 1,47 Mrd. Euro schweren Auftrag… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×