Grosshandel

Metro – Kretinsky sichert sich HV-Mehrheit

Eindringlich hatten Vorstand und Aufsichtsrat den Metro-Aktionären davon abgeraten, ihre Anteile der von Daniel Kretinsky kontrollierte EP Global Commerce anzudienen. Der Angebotspreis von 8,48 Euro je Stammaktie und 8,89 Euro für die Vorzüge sei viel zu niedrig, warnte die Metro-Führung. Doch das hielt viele institutionelle Investoren nicht davon ab, ihre Papiere an Kretinsky zu verkaufen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Energie | 03. März 2021

Der Mischkonzern Baywa ist zurück in der Erfolgsspur. Nachdem die SDAX-Aktie (33,10 Euro; DE0005194062) Mitte Februar binnen weniger Tage gut 7% absackte – was einen Kursverlust von… mehr

| Chemie | 01. März 2021

Nach Bayer-CEO Werner Baumann wusste auch BASF-Chef Martin Brudermüller die Börse mit seinem vorsichtigen Ausblick für 2021 vor den Kopf zu stoßen. Bekannt für konservative Prognosen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×