Sportartikel

Adidas – Kommt endlich der Reebok-Verkauf?

_ Aufmerksame Marktbeobachter wollen dem Braten noch nicht so ganz trauen: Angeblich will Adidas-Chef Kasper Rorsted sich von der schwächelnden US-Tochter Reebok trennen. Spekulationen über den Verkauf des unliebsamen Stiefkindes gab es in der Vergangenheit häufig. Doch durchgezogen wurde er bislang nie, was schon alleine am stolzen Kaufpreis von 3,1 Mrd. Euro lag, den Rorsteds Vorgänger Herbert Hainer 2006 für die Sportartikelmarke auf den Tisch gelegt hatte.

Die ehrgeizigen Träume, Nike damit auf dem US-Markt die Stirn zu bieten, haben sich nie verwirklicht. Selbst ein Rorsted konnte das Image von Reebok nur bedingt aufpolieren. Mit…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| KMU | 23. Oktober 2020

Mittelstand – Eine Million Jobs auf der Kippe

Corona wird bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) tiefe Spuren hinterlassen. Was bisher oftmals auf Vermutungen vieler Ökonomen basierte, hat jetzt die staatliche Förderbank… mehr