Musik

Geldanlage mit Musik

Für private Investoren, aber auch Stiftungen können hochwertige Streichinstrumente interessant sein. „Spitzenexemplare sind außerordentlich wertstabil“, sagt uns Christian Reister, ein exzellenter Kenner der Szene. Die maßgebliche „Fuchs-Taxe“ etwa beziffert den Wertzuwachs in den vergangenen 100 Jahren auf durchschnittliche 5 bis 8% pro Jahr.

Exponierte Einzelstücke wie etwa Geigen von Stradivari liegen deutlich darüber. Die wenigen Bratschen toppen dies noch. Der Brückenschlag vom Investor zum Mäzen verbindet eine interessante Geldanlage mit der Förderung hochbegabter junger Musiker, die sich ein erstklassiges Instrument sonst nicht…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| US-Politik | 22. Dezember 2021

Joe Biden – Ratlos im Weißen Haus

Frisch geboostert kann sich der abgewählte US-Präsident Donald Trump auf ein fröhliches Weihnachtsfest in seinem Nobel-Domizil Mar-a-Lago im Sonnenstaat Florida freuen. Denn bei seinem… mehr