Geldpolitik wieder hyperexpansiv

_ Corona hat die Rückkehr zu einer hyperexpansiven Geldpolitik, von der sich die USA als wirtschaftliche Leitregion vorübergehend verabschiedet hatten, ausgelöst, begleitet von einer expansiven Fiskalpolitik, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Kluge Köpfe setzen sich seither mit den Folgen für die Kapitalmärkte und die Realwirtschaft auseinander, wie zuletzt im Rahmen eines von Lazard Asset Management organisierten Panels.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Pandemie | 13. Januar 2021

Deutschland stehe vor acht bis zehn sehr harten Wochen, deutete Kanzlerin Angela Merkel in einer internen Runde mit Unionsabgeordneten eine Verlängerung des Lockdowns bis Ostern an.… mehr

| Börsennews | 13. Januar 2021

Gleich drei börsennotierte Unternehmen reagieren mit einschneidenden Maßnahmen auf Corona. Wir sind nicht engagiert – was aber machen Aktionäre mit Restbeständen? mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×