Wirtschaftslage

Lieferengpässe bremsen Wirtschaftswachstum nur temporär

_ Die Konjunkturaussichten für Deutschland sind gut, dennoch unterscheidet sich der Optimismus der Konjunkturexperten in ihrer Ausprägung. Gegenüber DIW (BIP-Plus 2021: 3,2%, 2022: 4,0%) und IfW (3,9/4,8%) bremst Deka-Chefvolkswirt Ulrich Kater die Erwartungen für 2021 etwas ein.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Beteiligungsgesellschaft | 24. September 2021

Die Corona-Krise hat GBK Beteiligungen hart getroffen. Starke Ergebniseinbrüche und auch Insolvenzen der Unternehmen, an denen die Hannoveraner beteiligt sind, haben den Verkehrswert…

| Mineralölprodukte | 23. September 2021

Im Mai waren wir mit unserer Limitorder für PKN Orlen gescheitert, unser Kauflimit von Mitte August (s. PEM v. 12.8.) bei 16,20 Euro erreichte die Aktie hingegen schnell.

| Märkte | 16. September 2021

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro steht mit dem Rücken zur Wand. Der selbst ernannte Korruptionsbekämpfer ist längst zur dubiosen Figur geworden, die allzu genaue Untersuchungen fürchten…

| Messe | 10. September 2021

Wahrscheinlich wird die Mipim 2021 als die „15%-Messe“ in die Geschichte eingehen. Nach knapp 27 000 Teilnehmern 2019 waren diesmal nach internen Informationen ca. 4 000 angemeldet.…

| Logistik | 08. September 2021

Kurz vor der Zinssitzung der EZB am Donnerstag (9.9.) werden frische Konjunkturdaten von den Börsianern besonders akribisch unter die Lupe genommen. Das gilt auch dann, wenn die Kapitalmarkt-Akteure…