Zinsen

Berliner Sparkasse kassiert Strafzinsen von reichen Privatkunden

Seit der Finanzsektor mit Niedrigzinsen gestraft ist, schweben Negativzinsen wie ein Damoklesschwert über den Köpfen der Bankkunden. Firmenkunden werden schon länger bei vielen Kredithäusern für das Parken ihrer Gelder bei der EZB zur Kasse gebeten, wenn sie einen entsprechend großen Betrag auf der hohen Kante haben. Doch den Privatkunden fürs Sparen zu bestrafen, galt vor allem im Sparkassenlager bislang als Tabu. Dafür standen auch der DSGV und sein Präsident Helmut Schleweis. Entsprechend…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilien | 08. Juni 2020

Mit unserem Engagement beim Wohnungsverwalter LEG Immobilien sind wir in der Vergangenheit recht gut gefahren. Bei der Aktie (118,80 Euro; DE000LEG1110) wurden wir zwar am 16.3. bei… mehr

| Verkehrstechnik | 05. Juni 2020

Sehr solide Quartalszahlen konnte unser früherer Musterdepotwert Schaltbau jüngst präsentieren. Der Umsatz erreichte im Q1 mit 119,6 Mio. Euro fast das Vorjahresniveau von 120,0 Mio.… mehr

| Immobilien | 05. Juni 2020

Bereits in der vergangenen Woche rieten wir bei Aroundtown zum Einstieg (vgl. PB v. 29.5.). Trotz guter Q1-Daten hat die MDAX-Aktie (5,55 Euro; LU1673108939) die Mai-Rally an den Börsen… mehr

| Fluggesellschaft | 04. Juni 2020

In den vergangenen Tagen gelangen der Aeroflot-Aktie (5,50 Euro; A142TP; US69343R1014) immer wieder kleine Sprünge. Seit Anfang März legte die russische Airline gar 10% zu. All das… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×