Energieversorgung

Fortum – Starke Tochter Uniper sorgt für Gewinnsprung

_ Obwohl der Versorgungssektor 2020 von der Pandemie betroffen war, habe die finnische Fortum weniger gelitten als viele andere, so das Resümee von Fortum-Chef Markus Rauramo. Einen wesentlichen Anteil daran hat der weitaus größere und mittlerweile voll als Tochter konsolidierte Versorger Uniper.

Die Düsseldorfer haben zudem dank eines starken Q4 im Strom- und Gasgeschäft signifikant zu Fortums Gewinnsprung beigetragen. So stieg das bereinigte EBITDA des mehrheitlich dem finnischen Staat gehörenden Konzerns im Q4 von 552 Mio. im Vj. auf 1,25 Mrd. Euro. Mit einem operativen Gewinn von 928 (398) Mio. Euro konnte Fortum die Analystenerwartungen…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Einzelhandel | 15. März 2021

Handelsverband HDE droht Spaltung

Wenn sich Kanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten zum Corona-Gipfel zusammenschaltet, ist stets auch HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth auf allen TV-Stationen im Dauereinsatz,… mehr

| Banken | 15. März 2021

Greensill-Pleite – Buhmann BaFin

Anfang dieser Woche wird die BaFin nach unseren Informationen für die Bremer Greensill Bank Insolvenz beantragen. Damit wäre der Weg frei für die Entschädigung der Greensill-Kunden… mehr