DAX-Familie

Frauen an der Macht – Der „ewige“ Fixstern am Horizont

_ Die 30%-Frauenquote in der Führungsetage börsennotierter Unternehmen ist nicht neu. Auch lässt die Relation der Geschlechter in DAX-Vorständen viel zu häufig noch zu wünschen übrig. Lt. einer neuen EY-Studie kommen zum 1.1.22 noch immer 52 (Vj. knapp 62)% der Firmen der DAX-Familie ohne Vorständin aus. Das Ziel, mehr Frauen in Führungsverantwortung zu bringen, ist also kaum mehr als ein Fixstern, auch wenn der Frauenanteil zuletzt auf einen neuen Höchststand von 94 Top-Managerinnen (seit…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Was wir lesen | 27. Januar 2022

Können Anleger die Bafin für ihre Verluste nach der Wirecard-Pleite in Anspruch nehmen? Wer setzte im Rahmen seiner Cum-Ex-Geschäfte noch auf die Dienste der Kanzlei Freshfields und…

| Aengevelt Research | 28. Januar 2022

Der von Aengevelt Research entwickelte Wohninvestment-Index AWI erfasst regelmäßig die Einschätzungen von 200 Experten der Wohnungswirtschaft. Nach der schnellen Corona-Reaktion mit…