Pharma

Bayer muss um Glyphosat-Vergleich bangen

Ein für allemal abhaken wollte Bayer-Chef Werner Baumann mit dem insgesamt 10,9 Mrd. Dollar schweren Vergleich die Glyphosat-Klagewelle in den USA. Dabei drängte Baumann insbesondere auch auf eine Lösung für mögliche künftige Klagen, für die Bayer 1,25 Mrd. Dollar reserviert hat.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Handelsplatz | 03. August 2020

Bei der 27 Mrd. US-Dollar-schweren Übernahme des Datenanbieters Refinitiv bzw. von Teilen zog die Deutsche Börse gegen ihr UK-Pendant LSE den Kürzeren. Nun könnte Börsenchef Theodor… mehr

| Märkte | 30. Juli 2020

Der IWF hat Südafrika einen Kredit über 4,3 Mrd. US-Dollar bereitgestellt. Das sind rd. 1,5% des nominalen BIP. Die Mittel stammen aus einer kurzfristig verfügbaren Fazilität, die mit… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×