Bankensektor

Credit Suisse – Lehmann stimmt auf weitere Mager-Jahre ein

Credit Suisse Zürich
Credit Suisse Zürich © Credit Suisse Group AG

_ Gleich mehrfach sah sich Credit Suisse-Verwaltungsratschef Axel Lehmann dieser Tage genötigt, um Vertrauen in die schwer angeschlagene Schweizer Großbank zu werben. Die Abflüsse von Kundengeldern hätten sich mittlerweile stabilisiert, insbesondere im Schweizer Heimatmarkt seien zuletzt sogar wieder erste Zuflüsse zu verzeichnen gewesen, beteuerte Lehmann. Von Anfang Oktober bis Mitte November zogen vornehmlich asiatische Kunden insgesamt 84 Mrd. Franken von der Credit Suisse ab. An der Börse wirkten Lehmanns Beruhigungspillen allerdings nur kurz. Am Dienstag, dem letzten Tag des Bezugsrechtshandels für die insgesamt 4 Mrd. Franken schwere Kapitalerhöhung,…

Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Gesundheit | 07. Dezember 2022

Fresenius – Keine Ruhe bei FMC

Dass sich bei Fresenius etwas fundamental ändern müsse, hatte der neue Chef, Michael Sen, mit Amtsantritt den Mitarbeitern angekündigt. Dass damit auch hartes Durchgreifen bei der ebenfalls… mehr

| Zentralbanken | 07. Dezember 2022

EZB – In Sorge um Nachwuchs

Die EZB macht sich offenbar Gedanken über die nächste Generation von Bankenaufsehern. Wie die Notenbank mitteilt, hat sie nun eine Partnerschaft mit der Florence School of Banking and… mehr

Bausparkassen | 07. Dezember 2022

Bausparen – Vor fetten Jahren

Deutschlands zu Beginn des Jahres noch 18 (10 private, 8 öffentliche) Bausparkassen haben magere Jahre hinter sich. Nach Recherchen von IbisWorld, deren Analysten geschäftsmäßig ganze… mehr