Banken

Frankfurter Bankgesellschaft will hoch hinaus

_ Holger Mai (61) hat sich für die Zukunft viel vorgenommen. Der Chef der Frankfurter Bankgesellschaft (FBG) will bis 2030 das Anlagevolumen der Privatbank auf rund 50 Mrd. Euro hebeln, den Provisionsertrag auf 200 Mio. Euro steigern und ein Ergebnis vor Steuern von 50 Mio. Euro einfahren.

Mai steht bei Helaba-Chef Thomas Groß in der Pflicht. Denn Groß hat die Privatbank-Tochter als Wachstumsfeld identifiziert, um die Helaba weniger abhängig vom Zinsgeschäft zu machen. Wie ambitioniert die ausgegebenen Langfristziele sind, zeigt ein Blick auf das aktuelle Zahlenwerk für 2021, das Mai als das „erfolgreichste Geschäftsjahr“ seit der Neuausrichtung…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Statistiken | 03. Juni 2022

Krieg würgt selbst Online-Boom ab

Der Ukraine-Krieg und die Inflation drücken die Kauflaune. Der GfK-Konsumklimaindex rutschte im Mai noch deutlicher ins Minus (-26,6 Punkte nach -15,7 Zähler im April). Und auch die… mehr

| Bergbau | 03. Juni 2022

RAG-Stiftung – Langer Atem hilft

Schneller als von der RAG-Stiftung erwartet, sinken die Ewigkeitskosten des deutschen Steinkohlebergbaus an Ruhr, Saar und in Ibbenbüren, bilanzierte jetzt Stiftungschef Bernd Tönjes.… mehr