Rückblick 2021

Falkenstein Grand Königsstein im Taunus | 01. Juli 2021 - 08:30 Uhr

Nachhaltige Vermögenssicherung für Familien und Unternehmer

FAMILY OFFICES GEFORDERT WIE NIE ■ Die Wirtschaft hat den exogenen Virus-Schock langsam verdaut bzw. ist auf dem besten Weg der Besserung. Im Einklang mit der Aufbruchsstimmung post Corona, hat auch PLATOW den Schritt zu einem Stück mehr Normalität gewagt. Nach langen Monaten erstmals wieder live kamen, begleitet von einem strengen Hygienekonzept, ca. 60 Gäste zum PLATOW EURO FINANCE Family Office Forum ins Falkenstein Grand im Taunus. Dort präsentierten ausgesuchte Experten Lösungswege, um mit den Folgen von Niedrigzins und Pandemie fürs Depot besser fertig zu werden. Hans Christian Blum (Partner CMS) führte durch den Tag. Zum Auftakt attestierte Keynote-Redner Thorsten Polleit, Chefvolkswirt von Degussa Goldhandel, dem „Patienten“ Weltwirtschaft die besten Genesungschancen. Das sei allerdings primär den Notenbanken zu verdanken. Diese sorgten für niedrige Zinsen
und reichlich Liquidität bei jeder Art von Schuldnern, öffentliche wie auch private, darunter Banken, Unternehmen und Privathaushalte. Der Preis sei hoch, die globale Staatsverschuldung auf dem historischen Rekord von sagenhaften 289 Billionen US-Dollar oder 360% des weltweiten BIP (Q1 2021) und am Arbeitsmarkt klafften Löcher, räumt Polleit ein. Und dennoch prognostiziert er für 2021 kräftige Zuwächse bei den Unternehmensgewinnen und sinkende Arbeitslosigkeit, flankiert von riesigen, schuldenfinanzierten Ausgabenpaketen der Regierungen, was in „beeindruckend hohe Wachstumszahlen“ münden werde. Mehr dazu im PLATOW Extra.

Kontakt
Tina Joekel
Tel.: +49 (0)69.242639-36
Fax: +49 (0)69.236909

[javascript protected email address]

© Jose Poblete
Zurück
© dfv Euro Finance Group
Zurück