Comdirect baut Geschäft mit Versicherungen kräftig aus

Comdirect baut Geschäft mit Versicherungen kräftig aus
©comdirect bank
(02.11.2018)

Für Comdirect-Chef Arno Walter ist die Phase des Investierens noch lange nicht vorbei. Erste Erfolge seiner zweigleisigen Strategie erwartet der CEO frühestens im Laufe des nächsten Jahres. Walter will die Commerzbank-Tochter zur ersten Adresse für das Sparen, Anlegen und Handeln mit Wertpapieren machen. Gleichzeitig baut der Manager die Direktbank zum smarten Finanzbegleiter für die Generation Mobile aus. Wenig überraschend ist, dass die Investment-Offensive die Bilanz belastet. Bei Comdirect stottert der Motor derzeit etwas, wie der Aktienkurs und die Neun-Monats-Zahlen belegen (s. PLATOW Börse v. 31.10.).


Teil von Walters Strategie ist der Ausbau des Versicherungsgeschäfts. Im ersten Schritt soll ein Vergleichsportal, ähnlich dem schon bestehenden für Strom und Gas, aufgebaut werden. Anschließend sollen Kunden-Policen digital zusammengeführt und optimiert werden können. Vergleichbar sind die Technik und das Verfahren mit dem digitalen Versicherungsmakler Clark, der derzeit im Sparkassenlager und im genossenschaftlichen Bankensektor nach neuen Kooperationspartnern sucht (s. PLATOW v. 25.7.). Nach unseren Informationen soll das Vergleichsportal der Comdirect eine sehr breite Anbieter- aber auch Produktpalette haben und im nächsten Jahr an den Start gehen. Damit verfolgt Comdirect eine völlig andere Strategie als der Wettbewerber ING-DiBa. Die Frankfurter Direktbank hatte erst kürzlich eine exklusive Partnerschaft mit der Kölner Versicherungsgesellschaft Axa bekanntgegeben und im Zuge dessen dem Fintech Clark die Kooperation gekündigt.

Technische Unterstützung für den Ausbau des Versicherungsgeschäfts holt sich Comdirect sehr wahrscheinlich von der in Wiesbaden ansässigen JDC Group. Hierzu wurde ein Letter of Intent unterzeichnet. Comdirect hat sich dazu offiziell noch nicht geäußert. Wie wir hören, will sich die in Quickborn beheimatete Direktbank dazu zu einem späteren Zeitpunkt mit weiteren Details äußern. Comdirect strebt an, die Versicherungsbestände der eigenen Kunden mit der JDC-eigenen Kunden- und Vertragsverwaltungssoftware iCRM zu managen. Mit JDC hat Comdirect einen durchaus erprobten Software-Anbieter an Bord geholt. Vor genau einem Jahr angelte sich der zur börsennotierten JDC Group gehörende Maklerpool Jung, DMS & Cie. die Lufthansa-Tochter Albatros als Kooperationspartner. Zudem ist JDC weiterhin daran interessiert, kleinere Mitbewerber zu kaufen. Allein aus dem künftigen Geschäft im Bankenmarkt erwartet JDC mittelfristig einen zweistelligen Mio.-Euro-Betrag an zusätzlichem Umsatz.