Thyssen – Tata-Deal rückt näher

Die Zusammenarbeit von Thyssenkrupp und Tata Steel im Stahlgeschäft nimmt Formen an Die Zusammenarbeit von Thyssenkrupp und Tata Steel im Stahlgeschäft nimmt Formen an
© Thyssenkrupp AG
(14.09.2017)

Die Fusion der europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata Steel steht unmittelbar bevor (vgl. PB v. 7.7.). Eine für diesen Dienstag anberaumte AR-Sitzung des DAX-Konzerns wurde kurzfristig verschoben, was Spekulationen Tür und Tor öffnete. Thyssen befände sich mit den Indern in konstruktiven und weit fortgeschrittenen Gesprächen über „strategische Optionen“, so ein Unternehmenssprecher auf PLATOW-Nachfrage.

Der AR soll adäquat über den aktuellen Stand der Verhandlungen informiert werden können. Ob ein Beschluss des Gremiums wie berichtet am 23. oder 24.9. erfolge, wollte er nicht bestätigen, allerdings sei eine Einigung noch im September möglich. Zudem streben die Essener nach unseren Informationen definitiv keine Minderheitsbeteiligung an dem künftigen Gemeinschaftsunternehmen an (s. a. PLATOW Brief). Eine 50%-Beteiligung ist wahrscheinlicher.

Die Aktie (26,74 Euro; DE0007500001) setzt im Windschatten dieser Entwicklung ihren Höhenflug fort und hat das Sechsjahreshoch aus dem Juli bei 27,07 Euro im Visier. Wir rechnen mit einem Zustandekommen des Deals, was dem Kurs weiteren Auftrieb verleihen wird.

Eine Empfehlung zur Thyssekrupp-Aktie finden Sie wie gewohnt in der PLATOW Börse.