Mandat

LKW-Kartell – Daimler erfolgreich mit Gleiss Lutz und Rohnke Winter

_ Gleiss Lutz und Rohnke Winter haben für Daimler im Kontext der Schadensersatzklagen zum Lkw-Kartell, die die Gerichte seit Jahren beschäftigen, einen Teilsieg errungen. Der Kartellsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) hat nun eine erste viel beachtete Entscheidung getroffen, die das Urteil des OLG Stuttgart aus dem April 2019 aufhebt.

Damals hatte das OLG der Klägerin Schadensersatzansprüche zugesprochen und sich dabei auf eine weitreichende tatsächliche Vermutung gestützt, wonach die Preise für LKW aufgrund des festgestellten Informationsaustauschs zwischen den LKW-Herstellern überhöht gewesen sein sollen. Mit dem neuen Urteil geht das Verfahren jetzt in Stuttgart von vorne los. Das für Daimler tätige Gleiss Lutz-Team führten die Partner Ulrich Denzel (Kartellrecht, Stuttgart) und Stefan Rützel (Litigation, Frankfurt). Vor dem BGH übernahm Thomas Winter von Rohnke Winter die Vertretung.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×