Mandat

Thomas Cook – Gleich mehrere Kanzleien stemmen Töchter-Verkauf

Die Insolvenz des Reisekonzerns Thomas Cook und damit auch dessen deutscher Tochter beschäftigt weiter die Kanzleien. Jetzt ist den vorläufigen Insolvenzverwaltern Julia Kappel-Gnirs, Ottmar Hermann und Fabio Algari (hww hermann wienberg wilhelm) ein weiterer Erfolg bei der geordneten Abwicklung des Unternehmens gelungen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Schwerpunktthema | 16. September 2020

Am 2.9.20 hat die Bundesregierung beschlossen, die zunächst bis zum 30.9.20 befristete Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis zum Jahresende zu verlängern. Damit soll den Unternehmen,… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×