Gastbeitrag

Corona-Tracking-Apps – Verschiedene Wege, ein gemeinsames Ziel

_ Regierungen aus aller Welt legen bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie große Hoffnung auf die so genannten Tracking-Apps. Können Infizierte frühzeitig identifiziert und ihr Kontaktumfeld gewarnt werden, kann auch die Verbreitung des Virus verlangsamt werden, so die Theorie.

In der Praxis stellen sich aber noch eine ganze Reihe von Umsetzungsfragen, allen voran aus regulatorischer und datenschutzrechtlicher Sicht. Die internationale Anwaltskanzlei Norton Rose Fulbright hat dazu eine Vergleichsstudie vorgelegt, die die Pläne der COVID-19-Kontaktverfolgung in 18 Ländern – Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Hongkong,…

ARTIKEL DIESER AUSGABE