Mandat

CMS berät Nord/LB bei Neuausrichtung der IT-Struktur

_ Mit dem Projekt Neue Banksteuerung richtet die Nord/LB ihre IT- und Prozessstruktur neu aus. Für die Vertragsgestaltung und -verhandlung holte die Landesbank ein CMS-Team um den federführenden Partner Philipp Lotze (Hamburg) an Bord.

Zudem waren die Partner Axel Funk, Michael Kraus (beide Stuttgart, alle TMC) sowie Eckart Gottschalk (Corporate/M&A, Hamburg) eingebunden. Ein besonderer Schwerpunkt des Mandats lag auf der Sicherstellung der bankaufsichtsrechtlichen Compliance nach Maßgabe der EBA-Leitlinien zu Auslagerungen sowie der rechtlichen Beratung der bankinternen Prozesse.

Das Projekt verzahnt die wesentlichen Bestandteile der Banksteuerung – Melde- und Rechnungswesen, Finanz- und Risikocontrolling sowie Treasury – und integriert sie über einen gemeinsamen, zentralen Datenhaushalt. Grundlage ist dabei eine Hybrid-Lösung aus Private- und Public-Cloud-Services. Mit der neu aufgesetzten IT- und Prozessstruktur investiert die Landesbank in ihre künftige Wettbewerbsfähigkeit, da die neuen regulatorischen Anforderungen dank eines hohen Standardisierungsgrads nun zu deutlich reduzierten Kosten erfüllt werden können.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Tourismus | 01. März 2021

Was für eine Handelswoche für die lange Zeit abgestrafte Reisebranche. In Großbritannien sorgte die Aussicht auf ein Lockdown-Ende im Sommer für einen Buchungsboom bei Hotels und Flügen.… mehr

| Pandemie | 24. Februar 2021

Seit Tagen stagnieren die Fallzahlen auf weiterhin hohem Niveau. Auch der Inzidenzwert von zuletzt bundesweit 60,5 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen liegt… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×