Gastbeitrag

Wird die Unternehmensstrafverfolgung privatisiert?

Christian Schoop und Emanuel Ballo
Christian Schoop und Emanuel Ballo © DLA Piper

Bereits seit Jahren wird die Einführung eines so genannten Unternehmensstrafrechts diskutiert. Auf Grundlage des Koalitionsvertrags, in dem eine gesetzliche Neuregelung vorgesehen ist, hat das Bundesjustizministerium Ende August 2019 den Entwurf für ein Verbandssanktionengesetz vorgelegt. Sollte der Entwurf Gesetz werden, wird er weitreichende Konsequenzen für Unternehmen, deren Verantwortliche, die anwaltliche Beratungspraxis sowie die Justiz haben, meinen Christian Schoop und Emanuel…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Consulting | 17. Januar 2020

Anfang 2019 ist ein für den Consultingsektor höchst ungewohntes Szenario eingetreten. Erstmals seit zehn Jahren hatte sich das Geschäftsklima in der erfolgsverwöhnten Beraterszene eingetrübt… mehr

| Immobilien | 10. Januar 2020

Beim jungen Immobilienunternehmen Coreo blieb der bahnbrechende Geschäftserfolg bisher noch aus. Zwar haben die Frankfurter auch 2019 weiter in ihr Wohn- und Gewerbeportfolio investiert… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×