Gastbeitrag

Präsenzlose Beschlussfassung in der GmbH erleichtert

Ulrich Thölke
Ulrich Thölke © KPMG Law

Nicht nur für die AG (s. a. PLATOW Recht v. 1.4.), auch für die GmbH hat der Gesetzgeber im Zuge der COVID-19-Pandemie Regelungen geschaffen, die die Beschlussfassung der Gesellschafter ohne physische Versammlung erleichtern. Mittel der Wahl ist hier das schriftliche Verfahren. Ulrich Thölke, Experte für Gesellschaftsrecht bei der KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, erklärt die praktische Umsetzung.

Gesellschafterbeschlüsse in einer GmbH müssen auch in Zeiten erhöhter Ansteckungsgefahr, fehlender Reisemöglichkeiten und Kontaktsperren gefasst werden. Denn die Feststellung des Jahresabschlusses und darauf aufbauende Ausschüttungen…

ARTIKEL DIESER AUSGABE