Transfermeldung

FGvW expandiert in Berlin und Frankfurt

Friedrich Graf von Westphalen (FGvW) eröffnet zum 1.5.20 ein neues Büro in Berlin. Für den neuen Standort konnte FGvW ein Team um die bisherigen BRL-Partner Alexander Hartmann und Oliver Ehrmann gewinnen.

Mit Jörg Michael Siecke wird in den kommenden Monaten ein weiterer Partner der Kanzlei BRL dazustoßen. Berlin ist nach Freiburg, Köln und Frankfurt das vierte FGvW-Büro in Deutschland und soll im Schwerpunkt als Hub für die Startup-Beratung, Venture Capital und Unternehmensbeteiligungen durch Private-Equity-Fonds fungieren.

Auch am Standort Frankfurt stehen die Zeichen weiter auf Expansion. Zum 1.4.20 begrüßte die Kanzlei Christoph Börskens als neuen Partner im Team, er kommt von der auf notarielle Fragen spezialisierten Frankfurter Sozietät Gerns & Partner. In seiner neuen Funktion im Immobilienrechtsteam um Partner Tom Erdt wird Börskens auch weiter als Notar in den Bereichen Real Estate, Gesellschaftsrecht/M&A sowie Corporate Finance tätig sein.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

Cushman & Wakefield | 03. Dezember 2021

Passend zum neuen Homeoffice-Erlass analysierte Cushman & Wakefield die von PlaceSense erhobenen Bewegungsinformationen aus anonymisierten und freigegebenen Smartphone-Apps hinsichtlich…

| DIP | 26. November 2021

Eine ausgesprochen differenzierte Reaktion auf die Pandemie zeigen die Büro-Vermietungsmärkte in den von den großen Maklerhäusern geflissentlich übersehenen deutschen B-Standorten.

| Banken | 24. November 2021

Im Bietgefecht um die von den Sparkassen zum Verkauf gestellte Berlin Hyp zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der DekaBank und der LBBW ab. Die Angebote der beiden Institute,…