Transfermeldung

FGvW expandiert in Berlin und Frankfurt

Friedrich Graf von Westphalen (FGvW) eröffnet zum 1.5.20 ein neues Büro in Berlin. Für den neuen Standort konnte FGvW ein Team um die bisherigen BRL-Partner Alexander Hartmann und Oliver Ehrmann gewinnen.

Mit Jörg Michael Siecke wird in den kommenden Monaten ein weiterer Partner der Kanzlei BRL dazustoßen. Berlin ist nach Freiburg, Köln und Frankfurt das vierte FGvW-Büro in Deutschland und soll im Schwerpunkt als Hub für die Startup-Beratung, Venture Capital und Unternehmensbeteiligungen durch Private-Equity-Fonds fungieren.

Auch am Standort Frankfurt stehen die Zeichen weiter auf Expansion. Zum 1.4.20 begrüßte die Kanzlei Christoph Börskens als neuen Partner im Team, er kommt von der auf notarielle Fragen spezialisierten Frankfurter Sozietät Gerns & Partner. In seiner neuen Funktion im Immobilienrechtsteam um Partner Tom Erdt wird Börskens auch weiter als Notar in den Bereichen Real Estate, Gesellschaftsrecht/M&A sowie Corporate Finance tätig sein.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

Comfort | 17. Dezember 2021

Die Corona-Krise hat den Rückgang der Mieternachfrage nach Einzelhandelsflächen in Frankfurt verstärkt, der bereits vor der Krise den Markt erfasst hatte. So hat sich der ehemalige…

| Geldinstitut | 13. Dezember 2021

Die um die LBB Holding-Tochter Berlin Hyp buhlenden Landesbanken Helaba, LBBW sowie die DekaBank haben sich einen Ruck gegeben und ihre Offerten aufgestockt. Preislich sollen die Angebote…

| Messebtreiber | 08. Dezember 2021

Auch das zweite Corona-Jahr war für die Messe Frankfurt hart. Wolfgang Marzin und seine Kollegen aus der Geschäftsführung schlagen dennoch positive Töne an. Zwar steuert der Messebetreiber…

| Deals | 03. Dezember 2021

Becken hat mit der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen einen Mietvertrag über 6 900 qm Fläche in der Büroprojektentwicklung „Curve“ abgeschlossen.