EU sagt Lohn- und Sozialdumping den Kampf an

Arbeitnehmer in einen anderen EU-Mitgliedstaat zu schicken, ist für Unternehmen bislang unproblematisch. Mit Blick auf Arbeitnehmerfreizügigkeit und Dienstleistungsfreiheit für Unternehmen kennt das EU-Recht keine strengen Limitierungen, etwa im Sinne erforderlicher Arbeits- und Aufenthaltserlaubnisse. Doch sowohl von europäischer, als auch nationalstaatlicher Seite droht zunehmend Ungemach. Katharina Vorländer und Andreas Meier, Rechtsanwälte für Migrationsrecht bei Fragomen, nehmen die…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Personaldienstleister | 26. Juli 2019

Die wachsende Nachfrage nach den Personaldienstleistungen von Amadeus Fire lässt auch zum Hj. nicht nach. Trotz eines Arbeitstages weniger als im Vj.-Zeitraum stieg der Umsatz um 13,4%… mehr

| Standpunkt | 25. Juli 2019

Mit einem Countdown und zwei Schlägen auf einen Gong begann in dieser Woche ein neues Zeitalter in China. Insgesamt 25 Unternehmen debütierten am Montag (22.7.) auf dem Parkett des… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×