Mandat

Beamtenpensionen – Länder setzen mit Heuking auf Nachhaltigkeit

Die Bundesländer Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen und Nordrhein-Westfalen haben die Indexemittentin Stoxx Limited damit beauftragt, für Investitionen in ihre Pensionsfonds nachhaltige Aktienindizes für 7 Mrd. Euro zu konstruieren und anschließend zu pflegen.

Im damit verbundenen Vergabeverfahren wurden die Länder von der Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek beraten, tätig war ein Team um die Partner Ute Jasper, Christopher Marx (beide Vergabe- und Vertragsrecht, Düsseldorf), Christoph Gringel (Frankfurt) und Thorsten Kuthe (Köln, beide Kapitalmarktrecht).

Stoxx Limited wird den Vorgaben der Länder gemäß Nachhaltigkeitskriterien wie u. a. CO2-Intensität, Verzicht auf Atomenergie sowie auf die Herstellung kontroverser Waffen bei den Investments berücksichtigen. Die neuen Aktienindizes sollen noch in diesem Jahr konstruiert werden und für die Finanzierung der Pensionsfonds eingesetzt werden.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Stahlindustrie | 02. März 2020

Der Verkauf der Aufzugssparte an Cinven, Advent und die RAG-Stiftung ist für Thyssenkrupp kein schlechtes Geschäft. Mit 17,2 Mrd. Euro fließt mehr Geld in die Kasse als erhofft. Zudem… mehr

| Chemie | 21. Februar 2020

er Schluss liegt nahe, dass Kunststoffhersteller wie Covestro oder Lanxess im Widerspruch zur nachhaltigen industriellen Transformation stehen. Damit will Covestro-CEO Markus Steilemann… mehr

Optiker | 17. Februar 2020

Heftige Kursverluste zum Wochenschluss bei Fielmann! Eine negative Studie von Berenberg hat die SDAX-Aktie (70,65 Euro; DE0005772206) um über 8% einbrechen lassen. Die Privatbank sieht… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×