Mandat

Siemens spaltet mit Hengeler und Latham Energiegeschäft ab

_ Durch die Abspaltung seines Energiegeschäfts und dessen anschließenden Börsengang will der Siemens-Konzern einen eigenständigen und weltweit führenden Energiespezialisten schaffen.

Für die rechtliche Beratung mandatierte Siemens die Kanzlei Hengeler Mueller und ein Team um die Partner Simon Patrick Link, Jochen Vetter (beide Gesellschaftsrecht), Matthias Scheifele (Steuern, alle München), Alexander G. Rang, Wolfgang Groß (beide Kapitalmarktrecht, Frankfurt) sowie Carsten Schappmann (Gesellschaftsrecht) und Wolfgang Kellenter (Gewerblicher Rechtsschutz, beide Düsseldorf). Das die Transaktion begleitende Bankenkonsortium setzte auf Latham & Watkins, tätig war ein Team um die Partner Oliver Seiler (Kapitalmarktrecht, Frankfurt), Rainer Traugott (Gesellschaftsrecht) und Tomas Fox (Steuern, beide München).

Siemens-Aktionäre sollen für je zwei Aktien des Konzerns eine Aktie der neuen Siemens Energy erhalten, insgesamt werden 55% von Siemens Energy an die Siemens-Aktionäre abgespalten. Die übrigen 45% hält Siemens, wobei 9,9% der Anteile im Pensionsfonds des Konzerns angelegt werden sollen. Der Börsengang im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse ist für September 2020 geplant. Siemens Energy wird weltweit rd. 91 000 Mitarbeiter beschäftigen, zu den Produkten zählen u. a. Gas- und Dampfturbinen sowie Generatoren, Transformatoren und Kompressoren.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Industrie | 13. November 2020

Unsere Frage nach künftigen strukturellen Veränderungen hätte der scheidende Siemens-Chef wie er mit einem Augenzwinkern auf seiner letzten (virtuellen) Bilanz-PK bekannte, am liebsten… mehr

| Medizintechnik | 04. November 2020

Corona hat Siemens Healthineers im Gj. 2019/20 (per 30.9.) nur vorübergehend etwas ausgebremst. Und mit dem Krebsspezialisten Varian, dessen Übernahme bislang alle Hürden überwindet,… mehr

| Medizintechnik | 16. Oktober 2020

Der Medizintechniker Siemens Healthineers hat mit „Clinitest Covid-19“ einen Schnelltest aufgelegt, mit dem ohne aufwendige Laboruntersuchung in 15 Minuten herausgefunden werden kann,… mehr

| Medizintechnik | 07. Oktober 2020

Auf dem derzeitigen Kursniveau findet die Siemens Healthineers-Aktie (37,14 Euro; DE000SHL1006) eine Menge Liebhaber in den eigenen Reihen. Konzernchef Bernhard Montag kaufte im September… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×