Alles was recht ist

HRE-Rechtsstreit – Anleger können nach BGH-Urteil auf Entschädigung hoffen

Im Rechtsstreit um Schadensersatzforderungen gegen die Hypo Real Estate ist eine wichtige Entscheidung gefallen. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit am 5.2.21 zugestelltem Beschluss vom 17.12.20 im Musterverfahren nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz (KapMuG) gegen die Hypo Real Estate Holding GmbH in wichtigen Punkten zugunsten der klagenden Anleger und Investoren entschieden (Az.: II ZB 31/14).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 13. Mai 2021

Aktuelle Daten der US-Treasury zu den Kapitalflüssen in und aus den USA zeigen, dass US-Investoren seit dem vergangenen Jahr per Saldo Mittel aus den großen Staaten Lateinamerikas abziehen.… mehr

| Einzelhandel | 12. Mai 2021

Was lange währt, wird endlich gut. Das jedenfalls hofft Thomas Dannenfeldt, der AR-Chef von Ceconomy ist. Nach vielen Managementquerelen steht jetzt die neue Führung beim Elektronikhändler:… mehr

| Rohstoffe | 06. Mai 2021

Eigentlich hätten die 2020er-Geschäftszahlen von Gazprom erst in dieser Woche veröffentlicht werden sollen. Etwas überraschend legten die Russen sie schon Ende April vor. Und was Anleger… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×