Mandat

Gleiss Lutz begleitet SunExpress bei strategischem Neustart

_ Die Luftfahrtbranche bekam die Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht nur als eine der ersten zu spüren, sondern wurde von der Krise auch besonders hart getroffen. Auch die Fluglinie SunExpress, ein Joint Venture von Lufthansa und Turkish Airlines, macht da keine Ausnahme. Für die strategische Neuausrichtung setzte der Ferienflieger auf ein Team der Kanzlei Gleiss Lutz um die Partner Matthias Tresselt (Restrukturierung, Stuttgart), Eva Reudelhuber (Finance), Stefan Mayer (Steuerrecht, beide…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Luftfahrt | 07. August 2020

Die Gebühren am Frankfurter Heimathub waren schon mal Streitpunkt zwischen Fraport-Chef Stefan Schulte und Carsten Spohr, der mit seiner Lufthansa größter Kunde am hessischen Airport… mehr

| Fluggesellschaft | 06. August 2020

Die Touristik- und Reisebranche leidet neben dem Gastgewerbe am stärksten unter der Corona-Pandemie und ihren Einschränkungen. Dabei musste auch die renommierte Fluggesellschaft Singapore… mehr

| Banken | 05. August 2020

Die Auswirkungen der Corona-Krise sind bei der Nürnberger Umweltbank im H1 überschaubar geblieben. Das Geschäftsvolumen stieg um 9,3% auf rd. 4,9 Mrd. Euro, die Bilanzsumme wuchs sogar… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×