Deutsche Flugsicherung expandiert mit Graf von Westphalen

Graf von Westphalen (GvW) hat die DFS Deutsche Flugsicherung (DFS) beim Ausbau ihres Vertriebs sowie ihres Beratungsgeschäfts für Flugsicherungsdienstleistungen nach Asien juristisch begleitet.

Bereits im Januar 2016 hatte die DFS eine Repräsentanz in Singapur gegründet, Ende Dezember folgte nun Peking. Die DFS erbringt seit mehr als zwanzig Jahren neben ihrem Kerngeschäft der Flugsicherung in Deutschland weltweit Beratungs- und Trainingsleistungen und vertreibt darüber hinaus eigene Flugsicherungssysteme.

Das Beraterteam von GvW stand dabei unter der Federführung des Düsseldorfer Partners Helmut Kempf. Weiter unterstützten ihn Teams aus Frankfurt und Shanghai. In Asien beriet dabei Partner Patrick Heid (alle Corporate/M&A).

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Rohstoffe | 15. Januar 2021

Für Thomas Gutschlag war 2020 eigentlich ein Jahr zum Vergessen: Erst sorgten der Opec-Streit, dann die globale Nachfrageschwäche durch den Corona-Dämpfer für fallende Ölpreise – nicht… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×