Transfermeldung

Friedrich Graf von Westphalen baut Corporate-Praxis aus

Bereits im März hat die Kanzlei Friedrich Graf von Westphalen ihre Corporate-Praxis mit einer neuen Partnerin verstärkt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Versandhandel | 18. Mai 2022

Für den Hamburger Handels- und Dienstleistungskonzern Otto läuft es derzeit richtig gut. Das werden auch die Zahlen für das abgelaufene Gj. 2021/22 (per Ende Februar) belegen, welche…

| Elektronik | 05. Mai 2022

Hitachi schloss das Gj. 2021/22 (per 30.3.) mit einem Umsatzwachstum von 18% auf 10,26 Bio. japanische Yen (rd. 74,9 Mrd. Euro) ab. Das ber. operative Ergebnis verbesserte sich sogar…

| 28. April 2022

Ein Selbstläufer war das Projekt sicher nicht. Zwar vermissten viele Anwaltskanzleien in Deutschland schon lange eine Interessenvertretung, wie sie einer kleinen, aber finanzkräftigen…

| Energieinfrastruktur | 15. April 2022

Wer zum Börsengang von Friedrich Vorwerk im März 2021 Papiere gezeichnet hatte, lag Ende Februar noch über 50% im Verlust. Seither hat die Aktie (36,60 Euro; DE000A255F11) in der Spitze…

| Recht | 04. April 2022

Ein Selbstläufer war das Projekt sicher nicht. Zwar vermissten viele Anwaltskanzleien in Deutschland schon lange eine Interessenvertretung, wie sie einer kleinen, aber finanzkräftigen…