Alles, was Recht ist

BFH entscheidet zur Besteuerung von Verlusten aus Aktiengeschäften

Erlischt das Mitgliedschaftsrecht des Aktionärs einer inländischen Aktiengesellschaft, weil diese infolge einer Insolvenz aufgelöst, abgewickelt und im Register gelöscht wird, entsteht dem Aktionär ein steuerbarer Verlust, wenn er seine Einlage ganz oder teilweise nicht zurückerhält.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Systemgastronomie | 28. August 2020

Nun ging es Schlag auf Schlag. Ende März stand der Plan, die insolvente Restaurantkette Vapiano zu sanieren und 2021 gestärkt mit dem Konzept der hippen Systemgastronomie wieder Gewinn…

| Zahlungsdienstleister | 26. August 2020

Nach dem Rauswurf aus dem DAX wird der insolvente Zahlungsabwickler Wirecard jetzt zerlegt und weitgehend eingestampft. Das Amtsgericht München hat das Insolvenzverfahren für Wirecard…

| Schienenverkehr | 29. Juli 2020

Noch bevor Bahnchef Richard Lutz diesen Donnerstag (30.7.) die Halbjahreszahlen des Staatskonzerns vorstellt, sind erste Einzelheiten über die Höhe der Verluste aus Aufsichtsratskreisen…

| Immobilien | 22. Juli 2020

Mit Vonovia hatten Aktionäre in den vergangenen Wochen ihren Spaß. Über 27% legte die DAX-Aktie (54,74 Euro; DE000A1ML7J1) seit unserer Erstempfehlung in PB v. 24.4. zu.