Mandat

Frisches Geld, neuer Partner – CureVac setzt auf Rittershaus und Baker

_ Das Tübinger biopharmazeutische Unternehmen CureVac, einer der Hoffnungsträger bei der Suche nach einem Corona-Impfstoff, hat im Rahmen einer Privatplatzierung rd. 560 Mio. Euro eingeworben.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Chemie | 02. Dezember 2020

Geldsegen für Wacker Chemie aus Taiwan: Globalwafers will den Chiphersteller Siltronic, an dem die Münchner 30,8% halten, für 125,00 Euro je Aktie kaufen. Der Preis bringt dem MDAX-Unternehmen… mehr

| Spezialpharmazie | 02. Dezember 2020

Mit dem Kauf von Cranach Pharma hat Medios den Aufstieg in eine neue Liga geschafft. Zu den eigenen rd. 600 Mio. Euro Umsatz kommen noch einmal Erlöse von gut 500 Mio. Euro hinzu. V. a.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×