Herbert Smith Freehills baut Dispute-Resolution-Praxis auf

"Knapp ein Jahr nach ihrem Start in Deutschland baut die Kanzlei Herbert Smith Freehills eine eigene deutsche Prozess- und Schiedspraxis auf. Die britisch-australische Kanzlei gewann Mathias Wittinghofer als ersten Partner. "

In Ermangelung eines eigenen Litigation-Experten in Deutschland war Herbert Smith Freehills bisher auf Hilfe aus London angewiesen. Neuzugang Wittinghofer wechselt von Baker & McKenzie. Der 39-Jährige ist Experte für gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten und Bankenprozesse.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bildverarbeitung | 13. Mai 2022

Trotz Lieferengpässen gelang es Stemmer Imaging, den Umsatz im Q1 um 15% auf 35,9 Mio. (Vj.: 31,2 Mio.) Euro zu steigern. Während die Bruttomarge wegen gestiegener Materialkosten um…

| Aktien-Momentum-Strategie | 11. Mai 2022

Eine deutliche Kursziel-Senkung (von 125 auf 80 Euro) der Analysten der LBBW hat die Aktie von Aurubis in dieser Woche kräftig korrigieren lassen. In unserem Relative Stärke-Ranking…

| Logistik | 04. Mai 2022

Deutsche Post Fahrrad

Dass die Deutsche Post bis zum offiziellen Q1-Termin noch nichts von sich hatte hören lassen, ließ darauf schließen, dass es mit den überstarken Ergebnissen zum Jahresauftakt vorerst…

| Rohstoffe | 04. Mai 2022

Über einen gelungenen Start ins neue Gj. kann sich auch Deutsche Rohstoff freuen – was angesichts des deutlich höheren Ölpreises kein Wunder ist. Der Umsatz kletterte im Q1 um 57% auf…