Gastbeitrag

Gegen Hass im Netz – Gesetzesentwurf lässt viele Fragen offen

Der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, der Anschlag in Halle, der Amoklauf in Hanau – die Liste politisch und insbesondere rassistisch motivierter Terrorakte wird immer länger und stellt dennoch nur die Spitze des Eisberges dar. Die zunehmende Verrohung im Netz und der „alltägliche“ Hass drängen die Politik zum Handeln.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| EU-Politik | 14. September 2020

Das Karfreitagsabkommen von 1998 beendete in Nordirland einen der blutigsten Bürgerkriege in Europa. Bei dem Konflikt zwischen der England und Schottland zugetanen, überwiegend wohlhabenden… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×